Umarmungen für mehr Frieden


"Jede Umarmung mit einem anderen Menschen

macht Dich, den anderen und die Welt um Euch herum

ein kleines Stück friedlicher."



Du sehnst Dich nach innerem Frieden und nach Frieden in der Welt.

Was kannst Du tun? Was kannst Du dazu beitragen?


Liebevolle Umarmungen sind etwas ganz Besonderes. Sie sorgen für sofortiges Wohlbefinden, für Geborgenheit und Entspannung. Werden wir umarmt, schüttet unser Körper Glückshormone aus Bei einer längeren Umarmung steigt der Oxytocinspiegel sogar deutlich an.



Aktuell: Sonntag, 21. Januar war der Natinal Hugging Day / Weltknuddeltag

Senkt Stress, macht gesund "Würde Deutschen guttun, sich mehr zu umarmen"

Einen sehr guten Artikel dazu findest Du auf:

 



Werde Teil unserer Initiative

Verteile unseren Flyer und verschenke Umarmungen

Anleitung zum (Umarmen und) Glücklichsein:

Willst Du Dir und einem anderen Menschen etwas Gutes tun und ihm eine Umarmung schenken?

Sprich diesen Menschen an. Dies kann ein Freund, eine Freundin, ein Familienmitglied oder auch ein Mensch sein, dem Du zufällig begegnest und den Du noch nicht kennst. Wichtig ist, dass Du diesen Menschen umarmen möchtest.

Um mit ihm in Kontakt zu kommen, kannst Du ihm unseren Flyer überreichen und kurz von unserer Initiative erzählen.

Frage diesen Menschen, ob Du ihn umarmen darfst oder

sage ihm, dass Du gern eine Umarmung mit ihm teilen möchtest bzw. ihn zu einer Umarmung einlädst.

Du findest sicher eine Ausdrucksform, die für Dich passend ist.

Werde Dir bewusst aus welcher Motivation heraus Du umarmen möchtest. Richte Dich innerlich aus - sei liebevoll und friedvoll - und verfolge keine weiteren Absichten !

Umarmt Euch so lange und so nah, wie es für Euch beide angenehm ist.

Wenn eine lange und nahe Umarmung entsteht – wunderbar :-). Genießt das Leben in diesem Moment. Gemeinsam könnt Ihr so zu mehr innerem und äußerem Frieden finden. Vielleicht schenkst Du ihm ein paar Flyer mehr und ihr geht gemeinsam weiter, um weitere Menschen zu Umarmungen einzuladen.

Wenn die Umarmung eher kurz und flüchtig ist, da es für den anderen Menschen vielleicht noch ungewohnt ist, kannst Du ihn auf die positive Wirkung von längeren Umarmungen hinweisen und ihn einladen, zusammen eine längere Umarmung zu versuchen. Dabei kann es hilfreich sein, Dein Gegenüber zu fragen, ob sie/er sich wohlfühlt.

Wenn keine Umarmung entsteht, gib dem anderen Menschen den Flyer trotzdem mit, damit er sich erst einmal auf dieser Homepage informieren kann.

Respektiere auf alle Fälle die Grenzen des anderen Menschen, auch wenn Du etwas anderes möchtest! Nur so kann Vertrauen entstehen.


Berichte gerne in unserem Gästebuch von Deinen Erfahrungen.